Spanien vor zweitem Auftritt Carvajal fit für Iran - Hierro erwartet „starken Gegner“

Spaniens Dani Carvajal ist nach dem Auskurieren seiner Verletzung eine Option für den Kader gegen den Iran. Foto: F. Gambarini
Spaniens Dani Carvajal ist nach dem Auskurieren seiner Verletzung eine Option für den Kader gegen den Iran. Foto: F. Gambarini © Foto: Federico Gambarini
Kasan / DPA 19.06.2018

Fußball-Nationalspieler Dani Carvajal hat seine Verletzung auskuriert und könnte im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Iran in Spaniens Startelf zurückkehren.

„Dani trainiert seit einer Woche wieder mit dem Team. Er steht morgen zur Verfügung“, sagte Trainer Fernando Hierro vor der Partie in Kasan am Mittwoch (20.00 Uhr). Der frühere Leverkusener Carvajal hatte beim 3:3 zum Auftakt gegen Portugal wegen einer Oberschenkelblessur gefehlt.

Torhüter David de Gea soll trotz seines Fehlers gegen Portugal auch am Mittwoch im Tor stehen. „Wir vertrauen ihm zu 100 Prozent. Er ist einer der zwei oder drei besten Torhüter der Welt“, sagte Hierro, der Gegner Iran als „sehr starkes Team“ lobte. „Sie haben eine klare Idee davon, was sie tun wollen. Sie sind physisch sehr stark, es wird sehr hart.“ Auch Mittelfeldspieler Andrés Iniesta erwartet ein „sehr hartes, schwieriges Spiel.“ „Natürlich wollen wir auch hier die WM gewinnen, aber wir wissen, dass es nicht leicht wird“, sagte er.

Die Trennung von Coach Julen Lopetegui zwei Tage vor Turnierstart sei eine „schwierige Situation“ für alle gewesen, gab der 34-Jährige zu. Daher sei es wichtig gewesen, dass das Team zusammen gehalten habe. „Viele von uns spielen seit Jahren zusammen. Wir kennen uns sehr gut, wir vertrauen uns blind“, sagte der Weltmeister von 2010.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

DFB-Termine

DFB-Kader

Spaniens WM-Kader

Spaniens Trainerteam

Offizielle Website

Nationalteam auf Facebook

Nationalteam auf Twitter

Spanien auf FIFA-Seite

Iran auf der WM-Seite

Iranische Nationalmannschaft bei Twitter

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel