Tipps vom ehemaligen Star Belgier loben Co-Trainer Thierry Henry

Der ehemalige Weltklasse-Stürmer Thierry Henry ist Co-Trainer von Belgien. Foto: Geert Vanden Wijngaert
Der ehemalige Weltklasse-Stürmer Thierry Henry ist Co-Trainer von Belgien. Foto: Geert Vanden Wijngaert © Foto: Geert Vanden Wijngaert
Dedowsk / DPA 15.06.2018

Mitfavorit Belgien und seine Offensivspieler setzen bei der Fußball-WM in Russland auf die Unterstützung des früheren Weltklassestürmers Thierry Henry.

„Er ist sehr wichtig für uns. Er erzählt uns seine Geschichten und bringt all seine Erfahrung ein“, sagte Verteidiger Toby Alderweireld im Trainingscamp in Dedowsk. Henry ist unter dem spanischen Chefcoach Roberto Martínez Co-Trainer und begleitet die Roten Teufel durch die Endrunde. „Auch im Turnier wird er uns helfen. Sein Wissen über Fußball und die WM ist positiv für uns“, sagte Alderweireld, der in Belgiens Dreierkette gesetzt ist.

In der Defensive hat der WM-Viertelfinalist von 2014 vor dem Turnierstart gegen Panama am Montag (17.00 Uhr) in Sotschi die größten Sorgen. Die Routiniers Thomas Vermaelen und Vincent Kompany trainierten zuletzt individuell. Dem an der Leiste verletzten Kompany droht sogar das kurzfristige WM-Aus, weil mit Laurent Ciman ein Ersatzspieler für den 23er-Kader mit nach Russland genommen wurde. Das belgische Team fliegt bereits am Samstag nach Sotschi, um sich am neuen Spielort zu akklimatisieren.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Belgisches Team auf Twitter

Informationen zu Belgien

Belgiens Aufgebot

Hazard auf Twitter

De Bruyne auf Twitter

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel