Belgien und Frankreich stehen sich am Dienstag im ersten Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in St. Petersburg gegenüber. Die Belgier könnten zum ersten Mal in ein WM-Endspiel einziehen. Frankreich hat den Sprung schon zweimal geschafft: Die Grande Nation holte 1998 zu Hause den Titel und verlor 2006 in Berlin das Endspiel gegen Italien. Der belgische König Philippe und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron werden die Partie im Stadion verfolgen. Bei den Engländern und den Kroaten laufen die letzten Vorbereitungen für ihr Halbfinale am Mittwoch im Moskauer Luschniki-Stadion.