Nach Testspielabsage Argentinien-Training im Regen

Argentiniens Star Lionel Messi beim Training in Barcelona. Foto: Manu Fernandez/AP
Argentiniens Star Lionel Messi beim Training in Barcelona. Foto: Manu Fernandez/AP © Foto: Manu Fernandez
Barcelona / DPA 07.06.2018

Nach der Absage der WM-Generalprobe in Israel hat Fußball-Vizeweltmeister Argentinien seine Trainingsarbeit fortgesetzt.

Im Vorbereitungscamp in Barcelona absolvierte der Kader um Fußball-Superstar Lionel Messi eine Einheit im Regen. Angreifer Cristian Pavón trainierte nicht mit der Mannschaft. Der 22-Jährige von den Boca Juniors aus Buenos Aires ist angeschlagen.

Eigentlich sollte die Delegation am Nachmittag nach Jerusalem fliegen und dort am Samstag gegen Israel spielen. Die Partie wurde aber nach Drohungen und Protesten von Palästinensern trotz des Einschaltens höchster politischer Verantwortlicher abgesagt.

Ob die Albiceleste ohne weiteres Testspiel nach Russland zur WM reist, war zunächst immer noch unklar. Es war auch schon über eine Partie gegen San Marino oder Malta spekuliert worden. Offizielle Angaben blieben vorerst aus.

Bei der WM trifft Argentinien am 16. Juni in Moskau auf Island. Es könnte also sein, dass die Partie in Buenos Aires gegen Haiti am 30. Mai das einzige Testspiel für Trainer Jorge Samapaoli bis zum WM-Auftakt in der letzten Vorbereitungsphase bleibt. In der Gruppe D spielen die Südamerikaner am 21. Juni noch gegen Kroatien und am 26. Juni gegen Nigeria.

WM-Bilanz Argentinien

Selección bei Twitter

Selección bei Facebook

Selección bei Instagram

Selección auf Verbands-Homepage

Messi bei Facebook

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel