Peru vor zweitem WM-Spiel 45-minütiges Gespräch: Trainer Gareca als Motivator aktiv

Perus Trainer Ricardo Gareca hat sein Team mit einer 45-minütigen Ansprache auf das Spiel gegen Frankreich eingestimmt. Foto: M. Meissner/AP
Perus Trainer Ricardo Gareca hat sein Team mit einer 45-minütigen Ansprache auf das Spiel gegen Frankreich eingestimmt. Foto: M. Meissner/AP © Foto: Martin Meissner
Moskau / DPA 18.06.2018

Mit einem langen Motivationsgespräch hat Perus Coach Ricardo Gareca das Montagstraining der Lateinamerikaner begonnen.

Bevor sein Team in Moskau den Platz betrat, sprach der 60-Jahre alte Argentinier 45 Minuten mit seinen Spielern, die in der ersten WM-Partie ihres Landes nach 36 Jahren am Samstag sehr unglücklich 0:1 gegen Dänemark verloren hatten.

Für Peru kann es am Donnerstag gegen Frankreich in Jekaterinburg schon um Alles oder Nichts gehen. Um die Mannschaft aufzulockern, hatte der Coach den Spielern am Sonntag auch den Besuch ihrer Angehörigen erlaubt.

Der dritte Sonntag im Juni ist in Peru wie in anderen Ländern Lateinamerikas Vatertag. Die Spieler durften daher mit Eltern, Kindern, Ehefrauen und Freundinnen zu Abend essen.

WM-Spielplan

WM-Reglement

Team-Profile auf FIFA-Homepage

Website des peruanischen Verbands

Twitter-Profil des peruanischen Verbands

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel