Bundestrainer Joachim Löw wählt eine ungewöhnliche Vorbereitung auf die nächsten EM-Qualifikationsspiele.

Die Fußball-Nationalmannschaft wird sich in einem Kurz-Trainingslager in den Niederlanden auf die Partien in Weißrussland und gegen Estland vorbereiten. Löw versammelt seinen Kader am 2. Juni in Venlo, einem 100.000-Einwohner-Städtchen nahe der Grenze zu Deutschland, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Das Auftaktspiel in die Ausscheidung für die EM 2000 hatte das DFB-Team in Amsterdam gegen die Niederlande mit 3:2 gewonnen. Nun stehen die Partien am 8. Juni in Weißrussland und am 11. Juni in Mainz gegen Estland an. Der letzte Wettkampf zuvor wird dann für einige Nationalspieler schon drei Wochen zurückliegen. Bundesliga-Abschluss ist am 18. Mai.

Löw will mit seinem Personal fünf Tagen intensiv in Venlo arbeiten und dort sogar noch das Abschlusstraining bestreiten, bevor der DFB-Tross am Vortag des Weißrussland-Spiels von Düsseldorf nach Minsk und dann weiter in den Spielort Borissow reist. Nach der Rückkehr aus Weißrussland quartiert sich das Team in Mainz ein.