Fußball-Weltmeisterschaft Terminplanung: Die WM-Spiele des deutschen Teams

Fans feiern Fußball.
Fans feiern Fußball. © Foto: Archiv (Carlucci)
Ulm / Steffen Wolff 08.06.2018
Für die Fans bedeutet die Fußball-WM einen erhöhten Planungsaufwand. Spielplan und Arbeitszeiten müssen abgestimmt werden.

Wir können es ja kaum noch erwarten: Am Donnerstag, 14. Juni, erfolgt endlich der Anpfiff zur Fußball-Weltmeisterschaft.

Fünf Wochen Freude, Trauer und ganz viele Emotionen. Und wir sind vorbereitet: Das WM-Trikot hängt frisch gewaschen im Schrank, die Vuvuzela steht griffbereit neben dem Sofa und der Spielplan schmückt zimmerbreit die Wohnzimmerwand.

Doch das Wichtigste: Haben wir überhaupt Zeit, die Spiele der deutschen Mannschaft live am Fernseher zu verfolgen? Schließlich finden diese teilweise am Nachmittag statt. Höchste Zeit also, den WM-Spielplan mit der Arbeitszeit abzugleichen und nötige Korrekturen vorzunehmen.

Die wichtigsten WM-Termine

Los geht’s am Donnerstag, 14. Juni, mit dem WM-Auftaktspiel. Die Begegnung Russland gegen Saudi-Arabien gilt vielleicht nicht gerade als Fußball-Klassiker – der echte WM-Fan sitzt aber dennoch selbstverständlich ab 17 Uhr vor dem Fernseher, um das Spiel zu verfolgen.

Unproblematisch gestaltet sich die Terminplanung für das erste Spiel von Jogis Jungs. Die spielen nämlich am Sonntag, 17. Juni, ab 17 Uhr gegen Mexiko. Der (hoffentlich) perfekte Ausklang des Wochenendes.

Auch das zweite Gruppenspiel der Deutschen gegen Schweden stellt Arbeitnehmer vor keine größeren Herausforderungen: Samstag, 23. Juni, 20 Uhr gilt schließlich als Fußball-Primetime schlechthin.

Aber dann wird’s komplizierter. Gegen Südkorea müssen die DFB-Kicker am Mittwoch, 27. Juni, bereits um 16 Uhr auf den Platz. Für den arbeitenden Fan bedeutet das: In der Frühschicht arbeiten, Überstunden abbauen oder Urlaub nehmen.

K.O.-Spiele am Nachmittag

Für die möglichen Achtelfinalspiele muss ebenfalls Freizeit eingeplant werden. Werden die Deutschen Gruppenerster, spielen sie am Dienstag, 3. Juli, ab 16 Uhr. Als Gruppenzweiter bereits am Montag, 2. Juli, ebenfalls ab 16 Uhr.

Einem Einzug ins WM-Viertelfinale können Fans gelassen entgegensehen. Zwar hängen die Spielzeiten davon ab, ob die Mannschaft als Vorrunden-Gruppen-Erster oder -Zweiter in die K.O.-Runde startet, sie sind jedoch unproblematisch: Als Gruppenerster spielen die Deutschen am Samstag, 7. Juli, ab 16 Uhr. Als Gruppenzweiter am Freitag, 6. Juli, ab 20 Uhr.

Wenn auch die Spannung bei einem möglichen Einzug der deutschen Mannschaft ins Halbfinale steigt, die Terminplanung bleibt entspannt. Denn das entscheidende Spiel findet am Mittwoch, 11. Juli, um 20 Uhr statt – und somit für die meisten nach Feierabend.

Den – aus deutscher Sicht hoffentlich triumphalen – Ausgang der Fußball-Weltmeisterschaft, können Fans dann in vollen Zügen genießen. Das Spiel um Platz drei wird am Samstag, 14. Juli, um 16 Uhr angepfiffen. Das Finale am Sonntag, 15. Juli, um 17 Uhr.

Alles auf einen Blick

Hier noch einmal zusammengefasst alle (möglichen) deutschen Spiele auf einen Blick.:

  • Sonntag, 17. Juni, 17 Uhr (gegen Mexiko)
  • Samstag, 23. Juni, 20 Uhr (gegen Schweden)
  • Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr (gegen Südkorea)
  • Montag, 2. Juli, 16 Uhr alternativ Dienstag, 3. Juli, 16 Uhr (Achtelfinale)
  • Freitag, 6. Juli, 20 Uhr alternativ Samstag, 7. Juli, 16 Uhr (Viertelfinale)
  • Mittwoch, 11. Juli, 20 Uhr (Halbfinale)
  • Samstag, 14. Juli, um 16 Uhr (Spiel um Platz drei)
  • Sonntag, 15. Juli, 17 Uhr (Finale)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel