Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht als 15. der FIFA-Weltrangliste in die neue Länderspielsaison.

Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw rutschte in dem neuen Ranking um vier Plätze nach hinten. Grund dafür sind die Partien bei den kontinentalen Meisterschaften in Nord- und Südamerika.

Während die DFB-Elf seit Juni keine Spiele bestritt, konnten die Mannschaften aus Kolumbien (Platz 8), Argentinien (10), Mexiko (12) und Chile (14) durch ihre gewonnenen Punkte vorbeiziehen. Brasilien kletterte durch seinen Sieg bei der Copa America an Weltmeister Frankreich (3) vorbei auf Platz zwei hinter Spitzenreiter Belgien.

Die deutsche Nationalmannschaft setzt am 6. September in Hamburg gegen die Niederlande (16) die EM-Qualifikation fort. Drei Tage später steht die Partie in der Gruppe C in Belfast gegen Nordirland (29) an. Die nächste Ausgabe der Weltrangliste will die FIFA am 19. September veröffentlichen.

FIFA-Weltrangliste