Eine Woche vor dem EM-Auftaktspiel gegen Dänemark hat sich die deutsche U21-Nationalmannschaft weiteres Selbstvertrauen geholt.

In einem nicht-öffentlichen Test gegen Polen über viermal 30 Minuten setzte sich der DFB-Nachwuchs im Trainingslager in Natz-Schabs in Südtirol mit 3:2 durch. Die Tore für Deutschland erzielten der Berliner Arne Maier (30. Minute) sowie Stürmer Luca Waldschmidt vom SC Freiburg mit einem Doppelpack (72./113.).

Die Partie gegen den EM-Teilnehmer war für U21-Trainer Stefan Kuntz die letzte Gelegenheit, vor dem Turnier unter Wettkampfbedingungen zu testen. „Wir helfen uns gegenseitig, indem in einem Teil die Polen einen unserer Gegner kopieren und wir einen Gegner der Polen“, hatte Kuntz vorab erklärt. Auch Standardsituationen sollten am letzten Tag des Trainingslagers unter Wettkampfbedingungen erprobt werden.

Am Dienstag reisen die DFB-Junioren aus dem Trainingslager ab, bevor es dann nach zwei freien Tagen am Freitag zur EM-Endrunde erneut nach Italien geht. Die Kuntz-Auswahl wird ihr Quartier in der Nähe des ersten Spielorts Udine beziehen, Gegner in der Vorrunde sind neben Dänemark (17. Juni), Serbien (20. Juni) und Österreich (23. Juni).

Aufgebot auf der DFB-Homepage

Termin-Übersicht U21

Gruppen U21-EM

Spielplan U21-EM

DFB-Junioren auf Twitter

U21-News DFB

Wissenswertes zur U21-EM

Infos zum U21-Trainingslager

Reglement U21-EM