Noch ist unklar, ob die Fußball-EM 2021 wie geplant stattfinden kann und ob Zuschauer die Spiele anschauen können. Ebenso kann es passieren, dass Karteninhaber nicht ins Stadion kommen können, weil sie an Corona erkrankt sind oder sich in Quarantäne befinden. Deshalb gibt die UEFA den Fans eine weitere Gelegenheit, ihre Karten zurückzugeben. Außerdem wurden einige Bestimmungen geändert.

EM 2021: Das hat die UEFA beschlossen

  • Fans, die Karten für die EM 2021 besitzen, können diese bis zum 26. Januar, 14 Uhr, zurückgeben und erhalten dann den vollen Ticketpreis. Danach ist das nicht mehr möglich.
  • Wer aus medizinischen Gründen seine Tickets nicht nutzen kann, kann diese jedoch auf Freunde oder Familienmitglieder übertragen lassen. Entsprechende Informationen hat die UEFA an die Karteninhaber geschickt. Die UEFA teilte mit, dass diese Regelung nicht zeitlich begrenzt ist. Details zur Übertragung der EM-Tickets wurden aber nicht genannt.
  • Ob weitere Tickets in den Verkauf gehen, entscheidet sich voraussichtlich im März 2021.
  • Falls die Fans in die Stadien kommen dürfen, müssen sie sich an Corona-bedingte Hygienemaßnahmen halten. Dazu werden auch personenbezogene Daten erhoben.
  • Wenn Spiele abgesagt oder vor leeren Rängen ausgetragen werden müssen, erhalten die betroffenen Fans den vollen Ticketpreis zurück. Das gilt auch, wenn ein Spiel auf ein anderes Datum oder an einen anderen Ort verlegt wird. Fans, deren Tickets für ungültig erklärt werden, weil weniger Zuschauer als geplant ins Stadion kommen dürfen, erhalten ebenfalls Geld zurück.