Europa League Eintracht kassiert 12,84 Millionen Euro an Prämien

Finanziell hat sich die Europa League für Frankfurt gelohnt: Zu den Prämien kommen Einnahmen aus dem TV-Marktpool, dem Kartenverkauf und dem Marketing. Foto: Arne Dedert

DPA

Das erfolgreiche Auftreten von Eintracht Frankfurt in der UEFA Europa League 2018/19 bringt dem Fußball-Bundesligisten hohe Einnahmen ein. Allein an Prämien fließen 12,84 Millionen Euro in die Vereinskasse.


 Prämien Höhe
 Erreichen der Gruppenphase 2 920 000 Euro
 Sechs Gruppensiege 3 420 000 Euro
 Gruppengesamtsieg 1 000 000 Euro
 Qualifikation für Sechzehntelfinale 500 000 Euro
 Qualifikation für Achtelfinale 1 100 000 Euro
 Qualifikation für Viertelfinale 1 500 000 Euro
 Qualifikation für Halbfinale 2 400 000 Euro
  
 Prämien gesamt 12 840 000 Euro

Aus dem mit rund 168 Millionen Euro geschätzten Marktpool wird Eintracht Frankfurt gemäß des jeweiligen Wertes des Fernsehmarktes der teilnehmenden Vereine und der neuen Zehnjahreswertung weitere rund acht Millionen Euro erwarteten können. Der Kartenverkauf und das Marketing für die Europa-League-Spiele bringen zusätzlich Geld in die Club-Kasse.

UEFA-Presseinformationen zum Spiel

Einnahmenverteilung der UEFA Europa League 2018/19