Europa League Einsatz von Leipzig-Trio in Salzburg ungewiss

Leipzigs Cheftrainer Ralf Rangnick (l) geht während eines Trainings neben Kevin Kampl (l-r) und Marcel Sabitzer über den Platz. Foto: Jan Woitas
Leipzigs Cheftrainer Ralf Rangnick (l) geht während eines Trainings neben Kevin Kampl (l-r) und Marcel Sabitzer über den Platz. Foto: Jan Woitas © Foto: Jan Woitas
Leipzig / DPA 27.11.2018

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss weiter um das Mitwirken von Kevin Kampl, Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano im vorentscheidenden Europa-League-Spiel bei RB Salzburg am Donnerstag bangen.

Alle drei konnten auch am Montag nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Der an einer Sprunggelenkverletzung laborierende Kampl fehlte, die angeschlagenen Sabitzer (Wade) und Upamecano (Knie) absolvierten individuelles Training. Alle drei hatten bereits zuvor am Samstag beim 0:1 beim VfL Wolfsburg pausiert.

Das Team von Trainer Ralf Rangnick muss in Salzburg gewinnen, um die Chancen auf ein Überwintern in der Europa League aufrechtzuerhalten. Allerdings sind die Österreicher unter Führung ihres deutschen Trainers Marco Rose seit genau zwei Jahren in 52 Heimpartien wettbewerbsübergreifend ungeschlagen. Die mit vier Europa-League-Siegen die Gruppe anführenden Salzburger benötigen noch einen Punkt, um die K.o.-Runde zu erreichen.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel