Die deutsche Nationalmannschaft will sich möglichst schon im ersten der beiden abschließenden EM-Qualifikationsspiele das Direkt-Ticket zur Fußball-EM 2020 sichern. Dafür will das Team von Bundestrainer Joachim Löw am Samstag (20.45 Uhr/RTL) in Mönchengladbach gegen Weißrussland einen souveränen Sieg, braucht aber auch die Hilfe der Niederlande im Parallelspiel in Nordirland. Sonst kommt es am Dienstag in Frankfurt zum Showdown gegen die kampfstarken Nordiren.

Direkt-Ticket für erst- und zweitplatzierte der Gruppe

„Deutschland steht in der EM-Ausscheidungsgruppe C mit 15 Punkten derzeit auf Rang zwei und hat das direkt Duell gegen Spitzenreiter Holland verloren (3:2, 2:4). Nordirland steht bei 12 Zählern. Der Erste und Zweite der Gruppe buchen ein Direkt-Ticket für die EM. Für den Dritten gibt es noch eine Hintertür über die Playoffs im März kommenden Jahres. „Nordirland interessiert uns nicht, wir müssen unsere eigenen Schritte machen. Wir wollen drei Punkte am Samstag. Dann sehen wir weiter“, sagte Löw.