Nach dem 1:0-Sieg von Ajax Amsterdam im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur wird das junge Team der Niederländer von den Medien in beiden Ländern bejubelt.

Die Deutsche Presse-Agentur stellt die Stimmen zusammen:

NIEDERLANDE: „De Telegraaf“: „Finale in Sicht. Alles wofür Ajax steht - offensiver, dominanter Kombinationsfußball mit vielen Positionswechseln und ohne jede Angst vor dem Gegner - zeigten die Ajax-Spieler in der ersten halben Stunde. Das war nicht nur europa-würdig, sondern erneut final-würdig, wie zuvor auch in Madrid und Turin. Diese Galavorstellung auf der höchsten Bühne hat ganz Europa gesehen. Damit machte Ajax erneut ungewollt Werbung für seine eigene Talentefabrik.“

„De Volkskrant“: „Dank einer ersten halben Stunde Fußballmagie gegen Tottenham Hotspur ist Ajax dicht vorm Walhalla des Club-Fußballs, dem Finale der Champions League. Die Mannschaft begab sich auf einen Raubzug durch Europa und verletzte die Ehre von so manchem Spitzenclub. Mit Fußball, der vom Herzen kommt. Das ist ein Geschenk für den Fußball liebenden Teil der Menschheit.“

„Algemeen Dagblad“: „Das Finale der Champions League ist zum Greifen nah. Das ist absurd und großartig zugleich. In diesen Zeiten von Öl-Dollars und extremen TV-Geldern ist das nicht weniger als ein Wunder.“

GROSSBRITANNIEN: „Telegraph“: „Die wundersame Champions-League-Saison von Ajax ging im neuen Stadion von Tottenham einen weiteren Schritt voran - mit einem Sieg, der den Wagemut ihres Angriffsspiels und die Entschlossenheit dieses jungen Teams voller Talente zur Schau stellte.“

„BBC Sport“: „Dieses Trio, genau genommen das gesamte Ajax-Team, ist auf den alten Werten und Traditionen dieses großartigen Clubs aufgebaut: Die Entwicklung ihrer eigenen Spieler ohne verschwenderische Ausgaben, den Verkauf und dann die Reinvestition und Erneuerung.“

„Guardian“: „Ajax schien absolut entschlossen zu sein, die Zuschauer weltweit daran zu erinnern, dass sie das Patent auf den Totalen Fußball haben.“

„Mirror“: „Kein Wunder, dass Ajax Real Madrid und Juventus auswärts geschlagen hat, denn sie sind furchtlos. Und dieser jungen niederländischen Mannschaft zuzusehen, ist eine absolute Freude.“