Der FC Bayern München will in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr) mit dem dritten Sieg im dritten Spiel einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Nach zuletzt zwei Rückschlägen in der Fußball-Bundesliga hofft der deutsche Meister beim griechischen Topclub Olympiakos Piräus auf ein ähnliches Top-Ergebnis wie zuletzt beim 7:2 gegen Tottenham Hotspur. Die Bayern müssen erstmals ohne Abwehrchef Niklas Süle antreten, der nach einem Kreuzbandriss im Knie operiert wurde und monatelang ausfällt.

Bayer Leverkusen steht als punktloser Letzter der Gruppe D am Dienstag (18.55 Uhr) bei Atlético Madrid sehr unter Druck. Bei einer weiteren Niederlage wäre für die Werkself nach drei von sechs Gruppenspielen das Weiterkommen fast schon illusorisch. Rang drei würde immerhin noch zur Teilnahme an der Europa League berechtigen. 2015 und 2017 war Bayer in der Königsklasse gegen Atlético jeweils im Achtelfinale ausgeschieden.