Basel / DPA

Die Young Boys Bern haben wie im Vorjahr die Schweizer Fußball-Meisterschaft gewonnen.

Der Ex-Club von Frankfurts Trainer Adi Hütter durfte nach einem 0:0 des Rivalen FC Basel gegen Grasshopper Zürich vorzeitig feiern. Die Berner, die erst am Sonntag beim FC Zürich spielen, haben damit schon am achtletzten Spieltag bei 22 Punkten Vorsprung den 13. Titelgewinn sicher.

So früh stand in der 2003 eingeführten Super League nur der FC Basel 2017 als Meister fest. In der vergangenen Saison hatte Hütter die Young Boys erstmals nach 32 Jahren zur Meisterschaft geführt.