Ex-Bayern-Star Schweinsteiger: WM 2026 sorgt für Schub im US-Fußball

Fühlt sich in den USA wohl: Bastian Schweinsteiger. Foto: Brooks Von Arx/ZUMA Wire
Fühlt sich in den USA wohl: Bastian Schweinsteiger. Foto: Brooks Von Arx/ZUMA Wire © Foto: Brooks Von Arx
Chicago / DPA 26.07.2018

Bastian Schweinsteiger sieht den Fußball in den USA im Aufwärtstrend und erwartet durch die WM-Vergabe für das Turnier 2026 einen weiteren Schub.

„Auf jeden Fall. Amerika kann der Welt zeigen, dass der globale Sport Fußball auch hier größer wird. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaften bei der WM in acht Jahren eine richtig gute Stimmung erleben werden“, sagte der langjährige Star des FC Bayern München auf der Internetseite des deutsche Rekordmeisters. Die Fußball-Weltmeisterschaft in acht Jahren findet in den USA, Kanada und Mexiko statt.

Schweinsteiger spielt seit 2017 für Chicago Fire in der Major League Soccer. „Die MLS ist sportlich zu einer attraktiven Adresse geworden. Inzwischen spielen ja auch Zlatan Ibrahimovic und Wayne Rooney hier. Ich denke, es werden weitere große europäische Spieler folgen. Auch wirtschaftlich hat sich die MLS sehr gestreckt“, sagte der 33-Jährige. „Der Zuschauerschnitt ist höher als in Italien oder Frankreich. In den Stadien herrscht immer eine positive Atmosphäre. Viele Familien kommen zu den Spielen, der Entertainment-Faktor ist hoch. Auch mir als Spieler macht es viel Spaß hier.“

Aktuell weilt der FC Bayern in den Vereinigten Staaten, was Schweinsteiger sehr begrüßt. Die Reisen auf internationale Märkte sei der richtige Weg, sagte der Weltmeister von 2014. „Das Interesse an Bayern München ist sehr groß. Natürlich haben die englischen Vereine immer noch einen Vorsprung, das Fernsehen überträgt sehr viele Spiele aus der Premier League. Aber es werden auch die Spiele des FC Bayern gezeigt.“

Kader FC Bayern

Spielplan FC Bayern

Bayern-Termine Sommervorbereitung

Bundesliga-Spielplan

International Champions Cup

Daten und Fakten zu Niko Kovac

Bayern-Kader USA-Reise

Schweinsteiger-Aussagen

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel