Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat mit Chicago Fire das deutsche Duell gegen Julian Gressel und Atlanta United verloren. Durch die 0:2 (0:2)-Pleite beim amtierenden Meister blieb Chicago zum vierten Mal nacheinander sieglos.

Josef Martínez war aus Sicht der Hausherren vor 67.502 Zuschauern der Mann des Spiels. Der Venezolaner traf zweimal (12. / 43.) und hat nun dank seines Doppelpacks zehn Saisontreffer auf seinem Konto.

Der Ex-Münchner Schweinsteiger spielte im Abwehrzentrum durch und sah nach einem taktischen Foul die Gelbe Karte. Gressel, der in der 72. Minute ausgewechselt wurde, hatte unmittelbar vor seiner Herausnahme die Chance, auf 3:0 zu erhöhen. Der 25-Jährige scheiterte bei seinem Abschluss aber am deutsch-amerikanischen Schlussmann Kenneth Kronholm, der Anfang Mai aus Kiel nach Illinois gewechselt war.

Nach 16 Spielen hat Chicago 18 Punkte und liegt außerhalb der Playoff-Plätze in der Eastern Conference.

Spielstatistik