Der französische Fußballmeister Paris Saint-Germain hat in der Ligue 1 die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel unterlag im Spitzenspiel bei Olympique Lyon mit 1:2 (1:1), bleibt aber weiterhin souveräner Tabellenführer.

Angel di Maria (7. Minute) hatte das Starensemble aus der Hauptstadt früh in Führung gebracht, doch Moussa Dembelé (33.) und Nabil Fekir (49.) drehten die Begegnung. Paris hatte gerade in der zweiten Halbzeit viele sehr gute Torchancen, nutzen konnten sie aber keine. Bei PSG standen die deutschen Nationalspieler Thilo Kehrer und Julian Draxler in der Startelf.

Paris musste sich am 21. Spieltag erstmals geschlagen geben, zuvor hatte es in der Liga 18 Siege und zwei Unentschieden gegeben. Die letzte Pleite zuvor stammt aus dem Mai 2018. Mit 56 Punkten beträgt der Vorsprung auf den OSC Lille zehn Zähler. Lyon ist mit nun 43 Punkten weiterhin Dritter und kam näher heran.

Paris Saint-Germain