Der FC Barcelona hat einen Ausrutscher in der Primera Division abwenden können. Der Spitzenreiter der höchsten spanischen Fußball-Klasse kam erst nach der Einwechslung von Superstar Lionel Messi zu einem 3:1 (1:0)-Erfolg gegen CD Leganes.

Messi bereitete das zweite Tor durch Luis Suarez (71. Minute) vor. Sieben Minuten zuvor war der bis dahin geschonte Argentinier aufs Feld gekommen. Den Treffer zum Endstand markierte er in der Nachspielzeit selbst.

Der Däne Martin Braithwaite (57.) hatte die erste Barça-Führung durch Ousmane Dembelé (32.) ausgeglichen. Barcelona stellte damit seinen Vorsprung von fünf Punkten auf Atlético Madrid wieder her. Dahinter folgt Real Madrid mit zehn Zähler Rückstand auf Barça.