Eine Verletzung von Lionel Messi hat das 2:2 (1:2) des FC Barcelona gegen den FC Valencia überschattet.

Trainer Ernesto Valverde teilte nach dem Spiel mit, dass sich der zweifache Torschütze einer medizinischen Untersuchung am rechten Bein unterziehen müsse. „Etwas stört ihn, aber wir müssen abwarten, was die Ärzte sagen“, sagte Valverde. „Ich kann mir vorstellen, dass es nicht so schlimm ist“, hofft der Coach. Noch während des Spiels hatte Messi eine Massage von einem Teammitglied erhalten.

Für den Meister der spanischen Fußball-Liga war mit dem 2:2 eine Serie von acht Siegen zu Ende gegangen. Der Gastgeber hatte im Camp Nou sogar zurückgelegen. Kevin Gameiro (24.) und Daniel Parejo (32./Foulelfmeter) hatten die Gäste in Führung gebracht. Doch dann traf Messi (39./Foulelfmeter, 64.) zweimal und rettete den Punkt.

Atletico Madrid liegt als Zweiter sechs Punkte zurück, spielt allerdings noch am Sonntag bei Betis Sevilla.

La Liga