Premier League Merseyside-Derby: Everton und Liverpool trennen sich 0:0

Liverpools Torhüter Loris Karius (l) pariert einen Schuss von Evertons Walcott. Foto: Peter Byrne/PA Wire
Liverpools Torhüter Loris Karius (l) pariert einen Schuss von Evertons Walcott. Foto: Peter Byrne/PA Wire © Foto: Peter Byrne
Liverpool / DPA 07.04.2018

Im Merseyside-Derby der englischen Premier League hat es keinen Sieger gegeben. Der FC Liverpool kam beim Stadtrivalen FC Everton in einer chancenarmen Partie nicht über ein 0:0 hinaus. Der Club von Trainer Jürgen Klopp blieb mit 67 Punkten vorerst auf Platz drei der Tabelle.

Drei Tage nach dem 3:0-Sieg gegen Manchester City im Viertelfinale der Champions League veränderte Klopp seine Startelf auf mehreren Positionen. Verzichten musste er auf seinen Toptorjäger Mohamed Salah, der sich gegen City verletzt hatte. Roberto Firmino und Alex Oxlade-Chamberlain blieben zunächst auf der Bank und kamen erst im letzten Drittel der Partie zum Einsatz. Wie schon am Mittwoch stand der deutsche Fußball-Nationalspieler Emre Can den Reds verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Liverpool ist nach dem 0:0 nun seit 17 Spielen gegen den Nachbarn Everton unbesiegt (acht Siege, neun Unentschieden). Es ist die längste Serie in der Clubgeschichte ohne Niederlage gegen die Toffees. Schon am Dienstag steigt für den FC Liverpool das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League in Manchester.

Liverpool-Website

BBC-Spielbericht

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel