Frankreichs Serienmeister Paris Saint-Germain hat beim Comeback von Fußball-Nationalspieler Julian Draxler überraschend die dritte Saisonniederlage kassiert.

Die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel unterlag mit 1:2 (1:0) beim Tabellenletzten FCO Dijon, der durch den Sieg vorübergehend auf Platz 18 kletterte. Draxler, der seit August mit einer Fußverletzung kein Spiel mehr absolviert hatte, wurde in der 81. Minute eingewechselt. In der Nachspielzeit sah er die Gelbe Karte.

Der französische Weltmeister Kylian Mbappé brachte die Gäste in der 19. Minute zunächst in Führung. Mounir Chouiar (45.+6) und Jhonder Cádiz (47.) drehten die Partie. Pech hatte der Hauptstadt-Club, als Mauro Icardi nur die Latte (64.) und Leandro Paredes nur den Pfosten (69.) trafen.

Mit 27 Punkten wird Paris die Ligue 1 auch nach dem Wochenende weiter anführen. Verfolger FC Nantes (19) könnte den Rückstand am Sonntag bei Girondins Bordeaux aber verkürzen.

Paris Saint-Germain