Keine Vertragsverlängerung Kolumbiens Nationaltrainer Pékerman hört auf

Hört als Nationalcoach Kolumbiens auf: José Néstor Pékerman. Foto: Aaron Chown/PA Wire
Hört als Nationalcoach Kolumbiens auf: José Néstor Pékerman. Foto: Aaron Chown/PA Wire © Foto: Aaron Chown
Bogotá / DPA 04.09.2018

Der kolumbianische Nationaltrainer José Néstor Pékerman gibt sein Amt auf. Er werde seinen Vertrag nicht verlängern, teilte der kolumbianische Fußballverband mit. Der Argentinier Pékerman trainierte die kolumbianische Nationalmannschaft seit 2012.

„Es war eine persönliche Entscheidung“, sagte Verbandschef Ramón Jesurún. „Es schmerzt uns sehr, diesen Mann zu verlieren. Wir danken ihm und seinem Team dafür, was er für den kolumbianischen Fußball getan hat.“

Derzeit trainiert Interimscoach Arturo Reyes die Nationalmannschaft. Der bisherige Trainer der U20-Auswahl soll das Team in die Freundschaftsspiele am 7. September gegen Venezuela und am 11. September gegen Argentinien führen.

Zu einem möglichen Nachfolger von Pékerman äußerte sich der Verband zunächst nicht. Im Gespräch sind laut einem Bericht der Zeitung „El Tiempo“ der frühere niederländische Nationaltrainer Guus Hiddink, der ehemalige argentinische Auswahlcoach Gerardo Martino und Pékermans Assistent Néstor Lorenzo.

Kolumbianischer Fußballverband

Bericht El Tiempo zu möglichen Nachfolgern

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel