Der frühere Bundesliga-Torjäger Edin Dzeko ist nach seiner Schiedsrichter-Attacke im italienischen Pokalwettbewerb für zwei Spiele gesperrt worden.

Wie sein Verein AS Rom mitteilte, ist der Fußballprofi zudem mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt worden. Der Ex-Wolfsburger hatte bei der 1:7-Pleite der Roma beim AC Florenz im Viertelfinale den Schiedsrichter beleidigt und sogar bespuckt.

Die Strafe wird Dzeko erst kommende Saison absitzen müssen, da sein Verein bereits aus dem Wettbewerb ausgeschieden ist.

AS Rom zu Edin Dzeko

Verbandsmitteilung (italienisch)