Nations League „Historischer Moment“ für Gibraltar - Helden: Futsal-Spieler

Joseph Chipolina (r) aus Gibraltar feiert mit seinem Landsmann Liam Walker. Foto: Vladimir Astapkovich/Sputnik
Joseph Chipolina (r) aus Gibraltar feiert mit seinem Landsmann Liam Walker. Foto: Vladimir Astapkovich/Sputnik © Foto: Vladimir Astapkovich
Jerewan / DPA 14.10.2018

Die Spieler hüpften im Kreis und feierten ihren historischen Triumph ausgelassen, Torwart Kyle Goldwin sackte nach 96 Minuten und zwei Sekunden ungläubig im eigenen Strafraum zusammen.

Das Mini-Land Gibraltar hat in der Nations League für eine Fußball-Sensation gesorgt und mit dem 1:0 in Armenien seinen ersten Pflichtspiel-Erfolg überhaupt gefeiert. „Dieser Sieg wird als sehr wichtiger und historischer Moment in die Geschichte von Gibraltar eingehen“, sagte Trainer Julio Ribas.

Zwar gelangen dem Team vom Affenfelsen in seiner gut fünfjährigen Geschichte schon zwei 1:0-Siege auf Malta und gegen Lettland, jedoch nur in Testspielen. „Ich bin so stolz auf diese Spieler, die Arbeit und den Einsatz, den sie dafür investiert haben“, betonte der Coach.

Die Gegensätze sind krass: Während bei Armenien mit Arsenals Henrich Mchitarjan ein hochdotierter Premier-League-Kicker spielt, setzt sich das Team Gibraltars quasi nur aus Amateuren zusammen. Sinnbildlich dafür stehen die beiden Matchwinner. Torhüter Goldwin spielte früher Futsal und hütet nun das Tor von Gibraltar United. Und auch Joseph Chipolina, der in der 50. Minute den Strafstoß zum Sieg verwandelte, kommt eigentlich vom Futsal. „Die Arbeit für das nächste wichtige Spiel gegen Liechtenstein beginnt jetzt“, forderte Ribas.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel