Premier League Arsenals Elneny nach Platzverweis doch nicht gesperrt

Mohamed Elneny steht dem FC Arsenal im Saisonendspurt doch zur Verfügung. Foto: Will Oliver
Mohamed Elneny steht dem FC Arsenal im Saisonendspurt doch zur Verfügung. Foto: Will Oliver © Foto: Will Oliver
London / DPA 10.04.2018

Der Premier-League-Club FC Arsenal kann im Saisonendspurt doch auf Mittelfeldspieler Mohamed Elneny setzen. Der englische Fußballverband FA nahm eine Rotsperre gegen den ägyptischen Mittelfeldspieler zurück. Der Londoner Erstligist hatte zuvor Einspruch gegen die Strafe erhoben.

Elneny war am Sonntag in der Nachspielzeit bei Arsenals 3:2-Erfolg gegen den FC Southampton ebenso vom Platz gestellt worden wie Southamptons Jack Stephens. Nach einer Tätlichkeit von Stephens kam es zu einer Rudelbildung, bei der Elneny mit Southamptons Cedric Soares aneinander geriet. Die FA sperrte ihn anschließend für drei Partien. Er sei „fälschlicherweise vom Platz gestellt worden“, hieß es nun in einer Mitteilung des Verbandes.

In Deutschland war am vergangenen Donnerstag eine Gelb-Rot-Sperre gegen Nils Petersen, den Kapitän des SC Freiburg, zurückgenommen worden. Während das in der Bundesliga ein seltener Präzedenzfall war, kommt es in der Premier League häufiger vor, dass Sperren annulliert werden, weil der Verband dort nicht auf die Tatsachenentscheidung der Schiedsrichter pocht.

Spielbericht BBC Sport

Bericht auf der Arsenal-Website

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel