Auch Dimitrios Grammozis kann keine Wunderdinge vollbringen: Die erhoffte Initialzündung beim Debüt des fünften Schalker Cheftrainers in dieser Saison ist beim enttäuschenden 0:0 gegen den FSV Mainz 05 ausgeblieben. Das Spiel des Tabellenletzten gegen den Vorletzten der Fußball-Bundesliga war erschreckend schwach und fand bestenfalls auf Drittliga-Niveau statt. Der Revierclub taumelt weiter dem vierten Bundesliga-Abstieg entgegen.

Schalke vor Abstieg

Mit zehn Punkten bleibt Schalke abgeschlagen Letzter und hat nach 24 Spielen mindestens acht Zähler Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Mainz 05 sprang durch den Zähler mit nun 18 Punkten immerhin mindestens bis Sonntag auf den Relegationsrang 16. Das Duell des Letzten gegen den Vorletzten galt als allerletzte Chance für Schalke, vielleicht doch noch einmal den Glauben an das Wunder Klassenverbleib zurückzubringen.