Vier Tage nach dem 1:5-Debakel gegen den FC Bayern München kämpfen die Leverkusener am Donnerstag (18.45 Uhr/Nitro) beim spanischen Erstligisten Betis Sevilla um Punkte für den Sieg in der Gruppe G. Beide Teams haben ihre ersten beiden Partien gewonnen.
Die Frankfurter können mit einem Erfolg am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL live) gegen Olympiakos Piräus die Tabellenführung in der Gruppe D übernehmen und ebenfalls einen wichtigen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Dafür muss sich das Team gegen 46-maligen griechischen Meister im Vergleich zu desolaten Leistung gegen Hertha BSC (1:2) erheblich steigern. Piräus ist derzeit mit sechs Punkten Erster der Gruppe vor der Eintracht mit vier Zählern.
Der 1. FC Union Berlin peilt in der Europa Conference League den zweiten Sieg im dritten Spiel an. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer ist am Donnerstag (18.45 Uhr/TV Now) beim niederländischen Vertreter Feyenoord Rotterdam gefordert. Kurzfristig fällt Abwehrspieler Marvin Friedrich nach einem positiven  Corona-Testergebnis aus. In der Gruppe E belegt Union mit drei Punkten Rang zwei. Der ungeschlagene Spitzenreiter Feyenoord steht nach zwei Spieltagen einen Zähler davor.