Am Mittwoch treffen bei der Darts-WM in London unter anderem Jose de Sousa (Portugal)) und Alan Soutar (Schottland), Dave Chisnall (England) und Luke Humphries (England) sowie Nathan Aspinall (England) und Callan Rydz (England) aufeinander.
Darüber hinaus ist der Spielplan aufgrund von Corona-Erkrankungen mehrerer Teilnehmer etwas ins Wanken geraten. So ist der langjährige Weltranglistenerste Michael van Gerwen (Niederlande) positiv auf das Coronavirus getestet worden und muss seinen vierten Titel vorzeitig abhaken. Es ist der dritte Coronafall bei der Darts-WM - zuvor waren bereits Vincent van der Voort (Niederlande) und der fünfmalige Champion Raymond van Barneveld (Niederlande) nach einem Positivbefund ausgeschieden.
Titelverteidiger Gerwyn Price (Wales) reagierte auf Instagram: "Das Turnier wird dadurch abgewertet. Ich spiele lieber gegen die Besten, um der Beste zu sein. Traurig, dass manche Spieler wegen Covid ausscheiden."