Die Klub-Mitarbeiter in Kurzarbeit, viele Profis sind ausgeflogen, und doch hofft die Basketball-Bundesliga (BBL) trotz Corona-Krise noch auf eine sportliche Beendigung der abgebrochenen Saison: In einer Videokonferenz zwischen der BBL und denn Erstliga-Vereinen verständigten sich die Verantwortlichen darauf, den Spielbetrieb vorerst bis 30. April auszusetzen und bis dahin zu erörtern, ob und wie die Saison irgendwie zu Ende gespielt werden kan...