Champions League Auslosung Fußball: Hammer-Gegner für Schalke, Dortmund und Hoffenheim?

Michael Heselschwerdt, Leiter der UEFA-Klubwettbewerbe, zieht im UEFA-Hauptquartier einen Ball bei der Auslosung der Spiele zu den Champions League Playoffs.
Michael Heselschwerdt, Leiter der UEFA-Klubwettbewerbe, zieht im UEFA-Hauptquartier einen Ball bei der Auslosung der Spiele zu den Champions League Playoffs. © Foto: Salvatore Di Nolfi
Monaco / SR 30.08.2018
Am Donnerstag werden die Gruppen der Champions League ausgelost. Um 18 Uhr erfahren die vier deutschen Teams ihr Gegner. Hier findet ihr Infos rund um die Königsklasse.

Dieses Jahr starten vier deutsche Teams in die kommende Champions-League-Spielzeit. Die besten Chancen hat der FC Bayern München, denn die Mannschaft befindet sich als einziges deutsches Team im Topf der acht Besten. Dortmund, Schalke und Hoffenheim könnten auf Hammer-Gegner wie Real Madrid treffen.

Die Auslosung im TV

Am heutigen Donnerstag um 18 Uhr wird im Grimaldi Forum in Monaco die Gruppenphase der Champions League ausgelost.

Die Auslosung der CL-Gruppenspiele könnt ihr live im Free-TV bei Eurosport verfolgen oder kostenlos im Liveticker bei Eurosport.de.

Die acht Vierergruppen werden aus vier Töpfen mit unterschiedlichen Teams gezogen. Die Teams der jeweiligen Töpfe sind nach den Stärken unterteilt. Der Titelverteidiger Real Madrid, der Gewinner der Europa League, Atletico Madrid, und die Meister aus den sechs stärksten Ligen befinden sich im Topf 1.

Die restlichen drei Töpfe werden nach dem sogenannten Klub-Koeffizientsystem bestückt.

Die Teams sind so auf die vier Töpfe aufgeteilt, dass kein Team auf eine Mannschaft aus demselben Verband treffen kann. Das heißt es ist sichergestellt, dass die Fans der deutschen Teams alle Spiele von Bayern, Borussia Dortmund, Schalke und Hoffenheim sehen können.

Hammergruppe oder Glückslos?

Für Schalke könnte es schwer werden - Real Madrid, Manchester United und Inter Mailand sind mögliche Gegner.

Oberstes Ziel für die Hoffenheimer: Die Gruppenphase überstehen. Doch in einer Gruppe mit Barcelona, Tottenham und Monaco wird das auch für den Königsklassen-Neuling schwierig.

Die Bayern werden unabhängig von der Auslosung als Gruppenfavorit gehandelt. Ein Duell mit Manchester United wäre aber sicherlich reizvoll.

Ein Glücksgriff für Schalke, Dortmund und Hoffenheim heißt Lokomotive Moskau, denn die Mannschaft gilt als schwächstes Team aus Topf eins.

Die Termine

Auslosung: 30. August 18 Uhr

Spieltag 1: 18./19. September 2018

Spieltag 2: 2./3. Oktober 2018

Spieltag 3: 23./24. Oktober 2018

Spieltag 4: 6./7. November 2018

Spieltag 5: 27./28. November 2018

Spieltag 6: 11./12. Dezember 2018

Achtelfinale, Hinspiel: 12./13./19./20. Februar 2019

Achtelfinale, Rückspiel: 5./6./12./13. März 2019

Viertelfinale, Hinspiel: 9./10. April 2019

Viertelfinale, Rückspiel: 16./17. April 2019

Halbfinale, Hinspiel: 30. April/1. Mai 2019

Halbfinale, Rückspiel: 7./8. Mai 2019

Finale: 1. Juni 2019

Die Lostöpfe im Überblick

Topf 1: Real Madrid, Atlético Madrid, FC Barcelona, FC Bayern München, Manchester City, Juventus Turin, Paris Saint-Germain, Lok Moskau

Topf 2: Borussia Dortmund, FC Porto, Manchester United, Schlatjor Donzek, SSC Neapel, Benfice Lissabon, Tottenham Hotspur, AS Rom

Topf 3: FC Liverpool, FC Schalke 04, Olympique Lyon, AS Monaco, Ajax Amsterdam, ZSKA Moskau, PSV Eindhoven, FC Valencia

Topf 4: FC Brügge. Galatasaray Istanbul. Young Boys Bern, Inter Mailand, 1899 Hoffenheim, AEK Athen, Viktoria Pilsen, Roter Stern Belgrad

Spieler des Jahres

Neben der Auslosung der Gruppenphase der Champions League, wird die UEFA unter anderem auch den besten Spieler Europas küren. Dieses Jahr macht der Kroatische Nationalspieler Luka Modric dem Rekordpreisträger Christiano Ronaldo druck. Er wird als Favorit gehandelt.

Keiner der deutsches Spieler kam unter die Top Ten. Real-Profi Toni Kroos ist immerhin als bester Mittelfeld-Spieler der Königsklasse nominiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel