Würzburg Zweiter Ulmer Halbfinal-Sieg

Würzburg / DPA 25.05.2012
Die Basketballer von Ratiopharm Ulm stehen kurz vor dem Finaleinzug um die deutsche Meisterschaft. Das Team von Trainer Thorsten Leibenath gewann gestern Abend auch das zweite Playoff-Halbfinale bei den Würzburg Baskets mit 82:74 (46:36) und liegt nun mit 2:0 in Führung.

Die Basketballer von Ratiopharm Ulm stehen kurz vor dem Finaleinzug um die deutsche Meisterschaft. Das Team von Trainer Thorsten Leibenath gewann gestern Abend auch das zweite Playoff-Halbfinale bei den Würzburg Baskets mit 82:74 (46:36) und liegt nun mit 2:0 in Führung. Mit einem weiteren Sieg an diesem Sonntag hätte Ulm bereits das Endspiel erreicht.

Bester Werfer bei den Gästen war der starke Nationalspieler Per Günther mit 25 Punkten. Für die Würzburger trafen Jason Boone und John Little (jeweils 15 Punkte) am häufigsten. Einen Tag vor dem ersten Halbfinal-Heimspiel hatten die Unterfranken eine schlechte Nachricht verdauen müssen: Aufbauspieler Chester Frazier hatte dem Verein überraschend den Rücken gekehrt und war in die USA abgereist. Im Viertelfinale hatte sich Ulm deutlich mit 3:0 gegen die Phantoms Braunschweig durchgesetzt.