Basketball Von Chemnitz nach Crailsheim

Ein neues Gesicht in Crailsheim. Neu-Merlin Joe Lawson wird künftig seine Körbe für die Mannschaft von Coach Tuomas Iisalo in der 1. Liga werfen.
Ein neues Gesicht in Crailsheim. Neu-Merlin Joe Lawson wird künftig seine Körbe für die Mannschaft von Coach Tuomas Iisalo in der 1. Liga werfen. © Foto: Peter Zschage
Crailsheim / Von Michael Wiedmann 11.07.2018

Der Kader der Crailsheim Merlins für die easycredit BBL-Saison 2018/2019 nimmt weiter Gestalt an. Mit Joseph Lawson III nehmen die Merlins einen der besten Big Men der letzten Jahre aus der 2. Basketball-Bundesliga mit ins deutsche Oberhaus.

Seinen Karrierebestwert in Sachen Rebounds stellte er ausgerechnet gegen die Merlins auf: Am 31. März pflückte sich Joe Lawson satte 15 Abpraller, erzielte zudem 23 Punkte. Damit konnte er die 74:91-Niederlage der Niners Chemnitz gegen die Merlins zwar nicht verhindern, hatte aber einmal mehr seine Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Drei Jahre lang ging das 2,01-Meter große und 108 Kilogramm schwere Energiebündel in der 2. Basketball-Bundesliga auf Korbjagd und legte sowohl für seine erste Station Gotha als auch für Chemnitz durchschnittlich zweistellige Punktewerte auf. „Jetzt ist Joe heiß darauf, bei uns die neue Herausforderung BBL anzugehen“, freut sich Headcoach Tuomas Iisalo, der davon überzeugt ist, dass Lawson „auf Bundesliganiveau einige überraschen kann. Er war bereits in der vorletzten Saison einer der besten, wenn nicht der beste Big Man der Pro-A, weshalb wir ihn gerne schon im letzten Sommer zu uns gelotst hätten. Umso mehr freuen wir uns, dass es nun geklappt hat.“

Perfekt für das Iisalo-System

„Joe ist ein typischer Spieler für das Konzept von Tuomas Iisalo: Ein flexibler Big Guy, der beide großen Positionen spielen kann und gleichzeitig über einen guten Wurf von außen verfügt“, so Sportdirektor Ingo Enskat zu den Gründen für die Verpflichtung des 25-Jährigen. Iisalo ergänzt: „Er kennt Deutschland, hatte hier gute Coaches und hat sich von Jahr zu Jahr gesteigert.“

Nun gehe es darum, diese Steigerung auf dem deutlich athletischeren BBL-Niveau fortzusetzen und für ihn verschiedene Rollen zu finden, die er auf dem Erstligaparkett erfüllen kann. „Wir schauen nach Spielern, die das nötige Talent mitbringen, um in unser Team zu passen, sowie nach Spielern, die in unser System passen. Joe erfüllt beides hervorragend und ist ein komplett anderer Spielertyp als seine neuen Mannschaftskollegen. Wir wollen keine zwei exakt gleichen Spielertypen im Team haben, und Joe bringt uns vor allem für die Centerposition besondere Merkmale mit.“ Lawson ist der sechste Spieler, der mit den Merlins in die easycredit BBL geht. Weiterhin guter Dinge sind die Verantwortlichen, dass sich Michael Cuffee anschließen wird: „Ich gehe davon aus, dass wir Michael bald als fünften Spieler aus dem Aufstiegsteam wieder an Bord begrüßen können“, so Enskat.

Darüber hinaus plane man mit drei weiteren ausländischen Neuzugängen, je einem Guard, Flügelspieler und Big Man. Wie im letzten Jahr sei ein möglichst ausgeglichener Kader oberstes Ziel: „Jeder der zehn Profis soll und wird in der BBL für die Merlins eine Rolle spielen.“ Mehrere Kandidaten waren und sind bereits im Gespräch, aktuell ist man aber noch mit niemandem in der Verhandlungsendphase. „Der Markt gibt viele Namen her. Zuerst ist aber wichtig, dass unsere Erwartung, die des Spielers, sowie der finanzielle Rahmen genauso zusammenpassen müssen, wie die spätere Rolle in der Mannschaft“, lässt der Sportdirektor wissen. Man darf also auf die nächsten Wochen gespannt sein, wenn die letzten Puzzleteile gefunden und den gespannten Fans dann entsprechend zeitnah präsentiert werden.

Aktueller Kader: Frank Turner, Sebastian Herrera, Joschka Ferner, Konrad Wysocki, Joseph Lawson, Philipp Neumann

3

weitere ausländische Neuzugänge, je einen Guard, Flügelspieler und Big Man suchen die Merlins noch.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel