Ulm Ulms Eurochallenge-Gegner: Zwei Meisterschüler und ein Newcomer

Ulm / HEL 04.11.2014
Auf Ulms Basketballer warten in der Gruppe A der Eurochallenge interessante Gegner. Das Oranje-Team Den Bosch verfügt über eine Euroleague-Historie, Auftaktgegner Södertälje ist neunfacher Schweden-Meister.

Zum Auftakt der Gruppenphase führt die Eurochallenge in die knapp 65.000 Einwohner zählende Stadt Södertälje. Südwestlich von Stockholm gelegen ist der neunmalige schwedische Meister zuhause. Obwohl statistisch gesehen ein Ulmer Auftaktsieg drin wäre, ist Vorsicht angebracht. Co-Trainer John Dieckelman warnt etwa: "Vom Papier her sind wir die bessere Mannschaft - aber das waren wir am Samstag gegen Hagen auch."

Södertälje Kings - Unter der Ägide von Coach Vedran Bosnic, der zugleich schwedischer Nationaltrainer ist, haben die Södertälje Kings zuletzt zwei Meisterschaften in Folge gewonnen. Während die Ulmer ihre Premiere in der Fiba-Eurochallenge feiern, geht Södertälje zum dritten Mal in Folge an den Start, ist aber nie über die Vorrunde hinausgekommen. In der 2500 Zuschauer fassenden "Täljehallen" gilt es vor allem den kroatischen Forward Toni Bizaca (2,02 m) in den Griff zu bekommen. In der Liga erzielt der Routinier aktuell 19,4 Punkte und 5,9 Rebounds. Ein zweiter aus Ulmer Sicht interessanter Mann ist Darko Jukic. Der 24-Jährige stand als junger Spieler 2009/10 im erweiterten Bundesligakader von Ratiopharm Ulm. Heute ist der vielseitige Flügelspieler mit 14,4 Punkten im Schnitt die zweite Offensivoption der Schweden. Und noch etwas verbindet die beiden Teams: Acht Jahre (1987/88) bevor Alvin "Bo" Dukes in der Saison 1995/96 29 Spiele in der Kuhberghalle absolvierte, lief der Point Guard für Södertälje auf.

SPM Shoeters Den Bosch - Die Mannschaft aus den Niederlanden ist der einzige Klub der Gruppe A, der eine Geschichte in der höchstklassigen Euroleague aufweist. Auf fünf Teilnahmen kommt das Team, zuletzt in der Saison 2007/08, als es allerdings in der Gruppenphase ausschied. Die Shoeters, die sich vor dem Umbruchjahr 2013 Eiffel Towers nannten, sind Rekordchampion mit 15 Meistertiteln davon sechs Pokaltiteln und einem gewonnen Supercup 2013. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte der jetzige BBL-Coach Raoul Korner, der mit den Löwen Braunschweig gerade noch seine Glückssträhne sucht. Der aktuelle Bosch-Trainer Sam Jones bringt Erfahrungen aus dem niederländischen Nationaltrainerteam für die Eurobasket 2015 mit, die er möglichst erfolgreich auch in diese Eurochallenge-Saison einbringen will. Die Ulmer müssen vor allem den amerikanischen Guard Christopher Denson im Auge behalten, der das Dreierwerfen und das "Stehlen" solide beherrscht.

Enel Basket Brindisi - Dem italienischen Verteter gehört wohl noch am ehesten die Außenseiterrolle, zählte das Team seit dem Abstieg 1983 bis zur Saison 2011/12 nicht zur italienischen Topliga. In den vergangenen zwei Jahren hat es sich aber mächtig gemacht. Zu verdanken ist dies unter anderem dem Trainer Pierro Bucchi, der 2011 die Zügel beim Klub in der apulischen Hafenstadt in die Hände nahm. Seitdem trumpft Brindisi in der Serie A auf und überraschte in der zurückliegenden Saison mit einem fünften Platz und einer Halbfinalteilnahme im Coppa Italia. Spannend wird für die Ulmer sein, welches Temperament der Verein im eigenen "Pala Pentassuglia" (Platz für 3523 Zuschauer) auf die Bretter bringt.

TV und Streams
Von den Eurochallenge-Begegnungen der Ulmer in den fremden Hallen wird es keine TV-Übertragungen geben. Abhängig vom jeweiligen Klub werden aber Livestreams geschaltet. Zum Auftakt heute bietet Södertälje folgenden Link an: sodertaljebbk.solidtango.com/

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel