Basketball Ulmer Basketballer wieder im Eurocup

tgo 15.06.2018

Trotz der verpassten Playoff-Teilnahme 2017/18 spricht das Eurocup-Board, das gestern in Barcelona tagte, Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm einen von drei deutschen Startplätzen zu. Neben Ulm werden Brose Bamberg und der Verlierer der Finalserie zwischen Alba Berlin und FC Bayern die BBL im Eurocup vertreten. Für das Team von Trainer Leibenath ist das seit der Premierensaison 2012 bereits die sechste Teilnahme im zweithöchsten europäischen Wettbewerb. „Es ist eine große Ehre für uns, wieder am Eurocup teilnehmen zu können. Wir werden alles daran setzen, besser abzuschneiden als in der letzten Saison“, sagte der Coach.

Ulm hatte sich für den Wettbewerb, wie andere Bundesligisten auch, beworben. Díe in den vergangenen Jahren in den internationalen Wettbewerben ordentliche sportliche Bilanz und die überdurchschnittlich guten Zuschauerzahlen haben mit den Ausschlag gegeben.