Basketball Tuomas Iisalo bleibt Trainer der Merlins

Merlins-Geschäftsführer Martin Romig (links) und Trainer Tuomas Iisalo bei der Unterzeichnung des neuen Arbeitspapiers. Zur genauen Laufzeit des Vertrags wollten sich die Merlins auf HT-Nachfrage nicht äußern.
Merlins-Geschäftsführer Martin Romig (links) und Trainer Tuomas Iisalo bei der Unterzeichnung des neuen Arbeitspapiers. Zur genauen Laufzeit des Vertrags wollten sich die Merlins auf HT-Nachfrage nicht äußern. © Foto: Michael Wiedmann
Crailsheim / Michael Wiedmann 05.04.2018

Noch vor Beginn der entscheidenden Phase der Saison in der zweiten Bundesliga Pro A haben sich die Crailsheim Merlins mit ihrem Headcoach Tuomas Iisalo auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit geeinigt. „Tuomas leistet hervorragende Arbeit mit den Spielern. Als noch junger Trainer kann und will er sich aber selbst noch ständig weiterentwickeln. Dafür geben wir ihm die Möglichkeit und das Vertrauen“, sagt Merlins-Sportdirektor Ingo Enskat.

Der 36-jährige Finne ist für die Verantwortlichen daher auch der richtige Mann für die Zukunft, egal ob diese nun Klassenerhalt in der BBL oder neuer Anlauf im Aufstiegsrennen der zweiten Basketballbundesliga heißt. Iisalo übernahm die Merlins im März 2016 in der Bundesliga, verlor dort alle Spiele mit dem Team und stieg in die zweite Bundesliga ab. In den vergangenen beiden Jahren in der Pro A holte er mit den Merlins bis dato 52 Siege, nur elfmal verließ er in der zweiten Liga den Platz als Verlierer. Zweimal in Folge gelang den Zauberern damit ein neuer Saisonrekord in der Hauptrunde. Mit akribischer Arbeit hat Iisalo immer weiter an den Stellschrauben gedreht, um nun auch in den am Sonntag beginnenden Play-offs durchzustarten.

Spätestens durch die Geburt seiner jüngsten Tochter in Crailsheim ist der Familienvater ohnehin inzwischen in Hohenlohe verwurzelt. „Wir genießen als Familie die Zeit hier und fühlen uns hier richtig zu Hause. Sportlich sind wir auf einem guten Weg, können uns aber immer noch Stück für Stück verbessern“, erklärt Iisalo. „Einer der Hauptgründe, warum ich diesen Weg gerne weitergehe, sind die treuen Fans und die Unterstützung im Verein. Meine Arbeit bedeutet mir umso mehr, wenn solche Leute dahinterstehen, denen der Basketballsport und der Klub genauso am Herzen liegen wie mir. Gleiches gilt für unser Team, das eine ganz tiefe Bindung zum Publikum hat. Die Chemie stimmt einfach, das ist wichtig für eine gute Arbeit. Auf dieser Basis wollen wir uns weiterentwickeln.“

Geschäftsführer Martin Romig sagt: „Tuomas hat sich in einer sportlich schweren Zeit für den Einstieg bei den Merlins entschieden, und es war eine gute Entscheidung. Wer gut arbeitet, erfährt in der Merlins-Familie die Stabilität, die es für so einen Beruf benötigt. An einem der kleinsten Bundesliga-Standorte ist es wichtig, Nachhaltigkeit, Disziplin und Akribie an den Tag zu legen – die Person Iisalo vereinigt diese Attribute. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.“

Instagram @hohenlohertagblatt

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel