Basketball Basketball: Murry verlässt Ratiopharm Ulm

Toure Murry
Toure Murry © Foto: Lars Schwerdtfeger
SWP 11.01.2018
Ratiopharm Ulm trennt sich von Toure Murry. Der 28-jährige Amerikaner und der Verein trennen sich in beidseitigem Einverständnis, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ein Mann war zu viel an Bord bei Ratiopharm Ulm. Deshalb gehen der derzeitige Tabellen-Neunte der Basketball-Bundesliga  und Toure Murry künftig getrennte Wege. Der 28 Jahre alte Amerikaner verlässt die Ulmer und schließt sich mit sofortiger Wirkung ASP Promiteas Patras, dem Tabellen-Vierten der ersten griechischen Liga an.

Nach dem Aus im Euro-Cup, wo es keine Ausländerbeschränkung gibt, muss sich das Team von Trainer Thorsten Leibenath nun hauptsächlich auf die Bundesliga mit zumeist nur einem Spiel pro Woche konzentrieren Der Kampf um die Spielminuten im Kader wird größer, und pro Partie musste ein Ausländer von der Tribüne aus zusehen. Daraufhin entschieden Murry und der Klub in beiderseitigem Einvernehmen, den gemeinsamen Vertrag aufzulösen. Murry wechselt nun zu einem Klub, der nach einem Durchmarsch aus der vierten Liga erst 2016 in die erste griechische Liga aufstieg und dort mit aktuell. sieben Siegen aus elf Begegnungen für Furore sorgt.

Dass gerade Murry die Ulmer verlässt, überrascht. In der BBL bestritt er 13 von 16 Begegnungen, kam auf eine durchschnittliche Einsatzzeit von knapp 15 Minuten und auf 4,2 Punkte. Im Euro-Cup wurde der 1,94 Meter große Amerikaner zehn Mal eingesetzt und erzielte bei einer Spielzeit von durchschnittlich 22,5 Minuten 7,5 Punkte pro Partie.