Pro A Steeples tauen auf, siegen und bleiben auf Platz 7

Gegen Gothas Abwehr taten sich die Steeples schwer.
Gegen Gothas Abwehr taten sich die Steeples schwer. © Foto: Emmenlauer
Ehingen / SASCHA BURGER 21.01.2013
Ehingen siegte gestern Abend gegen Gotha mit 76:70. Ajay Calvin überzeugte dabei mit einer famosen Leistung. 22 Punkte, 12 Rebounds und 60 Prozent Wurfquote standen für ihn zu Buche.

Viel Charakter haben die Basketballer von Erdgas Ehingen/Urspringschule gestern beim Pro-A-Spiel gegen die Oettinger Baskets Gotha gezeigt. Nach einer teils zerfahrenen Begegnung siegten die Ehinger mit 76:70 (35:33). Dafür musste die jüngste Mannschaft der Liga aber auch wirklich kämpfen.

Los ging es vor rund 780 Zuschauern in der Längenfeldhalle sehr gut für die Steeples. 7:2 lagen die Hausherren nach drei Minuten vorne. Danach gaben die Gäste allerdings in der Verteidigung richtig Gas und waren so nach den ersten zehn Spielminuten mit 19:16 vorne. Bei den Steeples überzeugte besonders Ajay Calvin. Neun Punkte und sechs Rebounds zauberte der Ehinger Topscorer alleine im ersten Spielabschnitt in den Statistikbogen.

Im zweiten Viertel ließen die Steeples viele einfache Punkte liegen. "Wir haben heute wirklich viele, ganz sichere Chancen vergeben", sagte auch Ehingen-Trainer Ralph Junge. Dazu lief Gotha seine Schnellangriffe sehr durchdacht und mit viel Disziplin. Viele Fouls und eine schwache Ehinger Trefferquote taten ihr Übriges dazu bei, dass das zweite Viertel getrost als "komisch" bezeichnet werden durfte. Was die 35:33-Halbzeitführung der Ehinger sicherstellte, war die miserable Trefferquote der Gäste bei Freiwürfen. Nur vier von zehn Versuchen verwandelten die "Rockets" von der Linie. Normalerweise ist das dritte Viertel der Zeitpunkt im Spiel der Steeples, an dem sie den Sack zumachen. Gestern war es erstaunlich ereignislos. Die Begegnung blieb eng. Ehingen reboundete deutlich besser, traf aber weiter so gut wie nichts, was der super Verteidigung geschuldet war, die Gotha zeigte.

Beim Stand von 57:53 ging es so in den Schlussabschnitt. Da ging erst einmal gar nichts bei den Steeples. 0:11 starteten die Mannen von Coach Junge in die letzten zehn Minuten. Danach fingen sich die jungen Ehinger aber. Calvin brachte seine Mannschaft drei Minuten vor Schluss mit einem Korbleger im Fallen und dem darauf folgenden Freiwurf auf 67:68 heran. 1:10 Minuten vor Schluss war auch Ehingens Flügelspieler Garrett Williamson aufgewacht. Zwei erfolgreichen Sprungwürfen zum 71:70 ließ der Überathlet 12 Sekunden vor Schluss einen Monsterblock folgen. Deutlich über Ringniveau zimmerte er den Wurf von Gotha-Topscorer Chase Griffin gegen das Brett. Das Publikum bejubelte den vierten Sieg in Serie.

"Ich bin beeindruckt von der Leistung der Mannschaft - so ein Sieg ist eine Wahnsinns-Leistung, weil das Team immer drangeblieben ist", freute sich Junge. "Wir haben sehr gut verteidigt, aber Ehingen war bei den Rebounds überlegen - da hilft die beste Defense nichts", lautete das Fazit von Gästetrainer Christoph Nicol. Ehingen traf aufgrund der Gothaer Defensive nur 36 Prozent seiner Würfe, Gotha holte 13 Rebounds weniger als die Steeples. Von der Freiwurflinie traf Ehingen 90 Prozent, Gotha nur 55.

Kommendes Wochenende fahren die Steeples nach Düsseldorf.

Erdgas Ehingen/Urspringschule: Calvin (22 Punkte), Matthews (16), Unterluggauer (11), Williamson (9), Müller (8), Rohde (7), Theis (3), Ogbe, Richter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel