Basketball Steeples gegen Tübingen gleich zum Auftakt

Kevin Yebo (rechts) und seine Ehinger Basketball-Kollegen treffen gleich zu Beginn auf Tübingen.
Kevin Yebo (rechts) und seine Ehinger Basketball-Kollegen treffen gleich zu Beginn auf Tübingen. © Foto: Emmenlauer
Ehingen / Helen Weible 26.06.2018

Der Auftakt der neuen Basketball-ProA-Saison ist perfekt: Der Zufallsgenerator der 2. Basketball-Bundesliga hat das spannende Premieren-Derby zwischen dem Team Ehingen Urspring und den Tigers Tübingen auf den ersten Spieltag generiert. Am Sonntag, 23. September, stehen sich die beiden Württemberg-Klubs gegenüber und die Steeples genießen bei diesem Duell Heimrecht. Sprungball ist um 17 Uhr in der Halle beim Johann-Vanotti-Gymnasium. „Besser hätte es gar nicht kommen können“, freut sich Ehingens Manager Nico Drmota schon jetzt über das Auftaktspiel gegen den BBL-Absteiger. So ein Spiel lockt natürlich einige Zuschauer an. Die Stimmung dürfte gleich zu Beginn der Saison blendend sein. Die neuformierte Mannschaft um Kevin Yebo und Kevin Strangmeyer darf sich auf eine tolle Kulisse freuen.

Nürnberg an Allerheiligen

Jede Mannschaft hat vor der Erstellung des Spielplans die Chance, einen Sonderwunsch bei der Liga abzugeben. Das Team Ehingen Urspring hat sich gewünscht, das Spiel gegen den befreundeten Klub der Nürnberg Falcons am 1. November, also Allerheiligen, auszutragen. Damit bleibt bis zum nächsten Spiel am 9. November bei den Hamburg Towers eine längere Regenerationsphase für das Team und die weite Anreise in den Norden kann mit Puffer geplant werden.

Ansonsten erwischt es die Steeples in der Adventszeit mit einem harten Programm. Hier bekommt es die Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth mit echten Kalibern zu tun. Am 14. Dezember gastiert Playoff-Kandidat Phoenix Hagen, vier Tage später geht es nach Quakenbrück zu den Artland Dragons und wiederum fünf Tage später kurz vor Weihnachten kommen der Meisterschaftskandidat nach Ehingen. Phoenix Hagen ist dann auch der erste toughe Gegner im neuen Jahr (5. Januar 2019).

Schon am dritten Spieltag gibt es die Begegnung mit einem ProA-Neuling: Am 7. Oktober wird Aufsteiger Rostock Seawolves in der JVG-Halle erwartet. Ende Oktober gibt’s mit dem ProB-Playoff-Halbfinalisten FC Schalke 04 Basketball ein erstes Stelldichein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel