"Der Trainer, meine Mitspieler, das Management - alle haben mich immer gut behandelt. Aber als Spieler willst du nun mal spielen. Wenn das nicht geht, musst du über deine Optionen nachdenken", sagte Harris. Der Shooting Guard war erst 2014 von Ludwigsburg nach Ulm gewechselt, konnte dort aber nie an seine starken Leistungen beim Bundesliga-Rivalen anknüpfen.