Crailsheim Wysocki unter den Top 15 Deutschlands

Ilshofen / Klaus Helmstetter 09.04.2018
Merlins-Spieler Konrad Wysocki ist unter den Topspielern Deutschlands - laut einer fachzeitschrift.

Die Basketballfachzeitschrift BIG – Basketball in Deutschland hat eine Rangliste des deutschen Basketballs erstellt und führt dort in der aktuellen Ausgabe auch einen Spieler der Crailsheim Merlins in den Top 20 auf seiner Position. Der 36-jährige Konrad Wysocki wird bei den Small Forwards auf Platz 15 gelistet. „Wysocki gehört trotz seines gehobenen Basketballeralters zu Crailsheims Leistungsträgern, auch von der Position vier aus. Die Form, um noch ein BBL-Jahr dranzuhängen, hat der gelernte Architekt noch“, ist im Magazin zu lesen. Wysocki kam gestern gegen Hanau auf zwölf Punkte, neun Rebounds und fünf Assists. Zudem verwandelte er drei von sechs Dreiern.

In der selben Ausgabe wird Ex-Merlin Joshiko Saibou auf Platz 4 bei den Point Guards aufgeführt. Der Spielmacher von Alba Berlin findet sich hinter Dennis Schröder (Platz 1; Atlanta Hawks), Maodo Lo (2; Bamberg) und Ismet Akpinar (3; Ulm), aber zum Beispiel noch vor Per Günther (5; Ulm) und Anton Gavel (6:, München). „Saibou hat sein Spiel auf ein neues Level gehoben. Unter Coach Aito spielt der gebürtige Berliner seine mit Abstand beste Saison. Zur Belohnung gab es von Bundestrainer Henrik Rödl die Nominierung für die WM-Quali-Spiele“, steht in der BIG. Auf Rang 16 der Point Guards wird Till-Joscha Jönke geführt, der beim Merlins- Viertelfinalgegner Hanau die Spielmacherrolle bekleidet. Er habe sich kontinuierlich weiterentwickelt, „sodass er mittlerweile zu den vielseitigsten Guards der Pro A gehört. Sei es als Scorer, als Vorbereiter und als Verteidiger. Seine Schwäche bleibt aber der Distanzwurf.“ So war es auch gestern. Maskenmann Jönke vergab seine beiden Dreipunktversuche und kam auf 16 Punkte, drei Rebounds und fünf Assists. Er verwandelte zudem zehn seiner 14 Freiwurfversuche gegen Crailsheim. Er spielte fast 33 der 40 Minuten und war ein ständiger Unruheherd.