Bamberg Ratiopharm Ulm verliert gegen Brose Bamberg

Bamberg / dpa 07.01.2018
Die Ulmer Basketballer sind von Brose Bamberg geschlagen worden. Die Partie endete 80:77 (40:38).

Titelverteidiger Brose Bamberg hat zum Abschluss der Vorrunde in der Basketball-Bundesliga Ratiopharm Ulm am Sonntag mit 80:77 (40:38) besiegt. Durch den Erfolg bleibt der deutsche Serienmeister mit 22:12-Punkten auf Platz fünf, Ulm fiel nach der siebten Saison-Niederlage auf Rang neun zurück.

Vor 6150 Zuschauern war Bamberg nach dem Seitenwechsel die bessere Mannschaft und sah wie der sichere Sieger aus. Doch eine Ulmer Aufholjagd in der Schlussphase sorgte für Spannung. Am Ende hatten die Gastgeber die besseren Nerven und mit dem US-Amerikaner Ricky Hickman (21 Punkte/8 Assists) den besten Scorer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel