Die Basketballer von Ratiopharm Ulm können nach einer weiteren Gala-Vorstellung für das Halbfinale beim Meisterturnier in München planen. Die Mannschaft von Coach Jaka Lakovic gewann am Mittwoch das Viertelfinal-Hinspiel gegen die Fraport Skyliners aus Frankfurt mit 101:61 (57:30).

Rückspiel für Ulmer Basketballer Formsache

Nach dem höchsten Sieg bei diesem Turnier ist das Rückspiel für die Baden-Württemberger, bei denen Dylan Osetkowski die meisten Punkte (18) sammelte, am Freitag nur noch Formsache. Die Skyliners um Topscorer Yorman Polas Bartolo (10 Punkte) waren dem Titel-Mitfavoriten klar unterlegen. Ulm winkt nun ein Halbfinale gegen Meister Bayern oder Ludwigsburg.

Ulm geht gleich zu Beginn in Führung

Im zuschauerleeren Audi Dome zogen die Ulmer von Beginn an davon - bei einer 46-Punkte-Führung im dritten Viertel waren sie sogar drauf und dran, den BBL-Rekord von 63 Punkten Vorsprung zu attackieren. Immerhin reichte es für den mit Abstand deutlichsten Sieg dieses Turniers in München und eine Vorentscheidung zum Halbfinal-Einzug.