Basketball Ratiopharm Ulm muss im Pokal nach Frankfurt

Ulm / seb 28.07.2018

Ulm gegen Frankfurt – dieses Pokalduell gibt es am 18. August nicht nur in der ersten Runde des Fußball-Pokals, sondern auch sechs Wochen später im Achtelfinale des Basketball-Pokals. Dann allerdings unter umgekehrten Vorzeichen, denn anders als die kickenden Spatzen müssen die Ratiopharm-Akteure in die Hessen-Metropole reisen.

Dass das neue Format, in dem der deutsche Basketball-Pokal ausgetragen wird, durchaus seinen Charme hat, zeigte sich gestern bei der Auslosung. Als Meister und Titelverteidiger Bayern München an 13. Stelle gezogen wurde, waren noch drei Kugeln im Los-Top, darunter Ulm. Auf der Ratiopharm-Geschäftsstelle und bei so manchen Fan wird heftiges Herzklopfen eingesetzt haben, als Liga-Geschäftsführer Stefan Holz die folgende Kugel öffnete. Das Aufatmen, als das Logo der Gießen 46ers auftauchte, dürfte groß gewesen sein.

Auftaktprogramm hat es in sich

Die Ulmer wurden am Ende als letztes der 16 teilnehmenden Teams gezogen und müssen am 6. Oktober in Frankfurt ran. Eine schwere, aber machbare Aufgabe. Betrachtet man den Saisonstart insgesamt, dann bleibt den Spielern von Trainer Thorsten Leibenath kaum Zeit, um sich einzuspielen. Los geht es in der Liga mit dem Heimspiel am 28. September gegen Bayern München, am 3. Oktober geht es im Eurocup zu Roter Stern Belgrad bevor nach dem Pokalduell mit Frankfurt der türkische Vertreter Galatasaray Istanbul zum ersten Eurocup-Heimspiel (10. Oktober) in der Ratiopharm-Arena auftaucht.

Der Pokal wird nach der Reform nicht mehr wie in den letzten Jahren mit einem Top-Four-Turnier ausgetragen. Für die Halbfinalpartien konnten sich nur maximal die besten sieben Teams der Hinrunde qualifizieren. Nun wird ganz klassisch im K.o.-System gespielt, wobei bis auf die beiden Aufsteiger alle Erstligisten teilnahmeberechtigt sind. Die Viertelfinals und Halbfinalspiele werden ebenfalls ausgelost.

Der Basketball-Pokal im Überblick

Achtelfinalpartien
Braunschweig – Mitteldeutscher BC
Bremerhaven – Bonn
Berlin – Bayreuth
Göttingen – Ludwigsburg
Bamberg – Würzburg
Oldenburg – Jena
München – Gießen
Frankfurt – Ulm

Termine
Achtelfinale: 06./07. Oktober 2018
Viertelfinale: 22./23. Dezember 2018
Halbfinale: 20. Januar 2019
Finale: 17. Februar 2019

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel