Unfreiwillige Pause für die Bundesliga-Basketballer von Ratiopharm Ulm. Auf einer Tagung der Erstliga-Klubs wurde in Stuttgart beschlossen, dass der Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt wird. Welche Auswirkungen das für Ratiopharm Ulm haben wird und wie es beim Team von Trainer Jaka Lakovic in den kommenden Wochen weitergehen wird, will der Verein auf einer Pressekonferenz am Freitag erläutern.

Aussetzen des Spielbetriebs in Basketball-Bundesliga war absehbar

Nachdem bereits am Mittwochabend der Spielbetrieb in den zweiten Ligen Pro A und Pro B für das kommende Wochenende ausgesetzt wurde und am Mittwoch die Euroleague, der Eurocup sowie alle Fiba-Wettbewerbe eine Pause verkündeten, war absehbar, dass auch die Bundesliga sich zu diesem Schritt entscheiden wird.

Basketball-Saison soll fortgesetzt werden

„Es bleibt das Ziel, die Saison 2019/2020 zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen“, hieß es in der Mitteilung der Liga. Die Bundesliga-Klubs werden sich innerhalb der nächsten 14 Tage wieder treffen, um die dann aktuelle Lage und mögliche Szenarien und Handlungsoptionen erneut zu besprechen.

Spiele von Ratiopharm Ulm gegen Hamburg, Göttingen und Frankfurt fallen aus

Für die Ulmer Basketballer bedeutet das zunächst, dass die Partie am Sonntag in Hamburg, das Heimspiel am kommenden Mittwoch gegen BG Göttingen sowie das Gastspiel in Frankfurt (Sonntag, 22. März) vorerst nicht stattfinden werden.