Basketball Prüfstein für die Nachwuchsspieler der Merlins

Basketball / PM 04.03.2016

Nach drei Siegen aus drei Spielen führt das U-16-Kooperationsteam der Crailsheim Merlins und der Schwäbisch Hall Flyers die Relegationsgruppe der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) an. Tip-off bei der internationalen Basketballakademie München ist am Sonntag um 12.30 Uhr.

Am Ende der Relegationsrunde will die Mannschaft von Kai Buchmann einen Platz unter den ersten vier Mannschaften der Gruppe ergattern und damit den Klassenerhalt in Deutschlands höchster Spielklasse ihrer Altersklasse sichern.

Zum Auftakt gewannen die Münchner bei der PS Karlsruhe deutlich mit 80:61, vergangene Woche gab es einen weiteren klaren Auswärtssieg in Augsburg (80:60). Vor ihrem ersten Heimspiel sind die Isarstädter also ein äußerst starker Kontrahent für die Nachwuchszauberer. In den beiden bisherigen Relegationsspielen konnten sich die Bayern vor allem auf Robert Merz und Joshua Obiesie verlassen, die mit 27,5 beziehungsweise 26 Punkten pro Partei sowie mit je 7,5 Rebounds pro Spiel ihr Team anführen. "Im Schnitt ist unser Team ein Jahr jünger als das der Münchner. Bei uns kann der Großteil der Spieler auch im kommenden Jahr noch im Team bleiben", erklärt der Merlins-Coach.

Nur einer der beiden Kontrahenten wird also nach diesem Wochenende noch ungeschlagen sein, weshalb sich die Merlins in der bayerischen Landeshauptstadt "so gut wie möglich verkaufen wollen". Die weiteren Spiele

Samstag, 12 Uhr: U 11w - Tamm/Bietigheim

Samstag, 14.30 Uhr: U14/2 - Sportvg Feuerbach II; Ludwigsburg II - U 12/2; Kornwesth. - U 16/2

Sonntag, 10 Uhr: U 10/2 - BSG Ludwigsburg 1

Sonntag, 12 Uhr: U 12/1 - TuS Stuttgart 1; TSG Schwäbisch Hall - U 14/1