Merlins Pro A: Kapitän Konrad Wysocki bleibt an Bord

Konrad Wysocki geht mit den Crailsheimer Korbjägern nach dem Abstieg aus der BBL künftig in der Pro A an den Start.
Konrad Wysocki geht mit den Crailsheimer Korbjägern nach dem Abstieg aus der BBL künftig in der Pro A an den Start. © Foto: Steffen Förster
Crailsheim / MIWI/PM 13.06.2016
Als dritter Spieler neben Michael Jost und Patrick Flomo wird Konrad Wysocki in der Pro A für die Crailsheim Merlins auf Korbjagd gehen.

Die sportliche Leitung der Merlins konnte sich mit dem Kapitän und Leistungsträger der abgelaufenen Beko-BBL-Saison auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit einigen. Der 51-fache Nationalspieler war in seinem ersten Jahr bei den Zauberern bester Rebounder seines Teams (5,1 pro Spiel) und gehörte mit durchschnittlich 10,3 Punkten zu den besten Scorern. Mit seiner Erfahrung will der 34-Jährige auch im Crailsheimer Pro-A-Kader der Saison 2016/2017 eine entscheidende Rolle spielen. "Konrad wird natürlich auch nächstes Jahr ein Führungsspieler innerhalb der Mannschaft sein", so Ingo Enskat über den 2,03 Meter großen Forward. Der sportliche Leiter der Merlins sieht die Variabilität Wysockis als weiteren Faktor. "Trainer Tuomas Iisalo kann ihn auf den Positionen 3 und 4 einsetzen. Besonders auf der 3 kann er mit seiner Größe in der Pro A Missmatches zu seinen Gunsten kreieren."

Der Olympiateilnehmer von 2008 fühlt sich mit seiner Familie in Crailsheim sehr wohl und wurde kürzlich zum zweiten Mal Vater. Gemeinsam mit seinem Team will Wysocki den Merlins-Fans eine gute Pro-A-Saison zeigen. "Im Umfeld der Merlins passt einfach alles. Sportlich gesehen sehe ich mich selbst auch in der Verantwortung, nächste Saison wieder neu anzugreifen. In Crailsheim ist genug Potenzial vorhanden, um richtig erfolgreich zu sein."

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel