Basketball Nils Mittmann: Ex-Ulmer Profi soll Weißenhorn helfen

Nils Mittmann hat seine Profi-Karriere beendet.
Nils Mittmann hat seine Profi-Karriere beendet. © Foto: Buthmann/ Eibner-Pressefoto
Weißenhorn / THOMAS GOTTHARDT 14.08.2014
Nils Mittmann, der mit seiner Familie in Ulm lebt, hat seine Profi-Karriere beendet. Nun denkt der 35-Jährige an ein Engagement in Weißenhorn.

Wenn es nach Nils Mittmann geht, dann ist alles klar: Der 35-Jährige, der zuletzt für Tübingen in der Basketball-Bundesliga gespielt hat, wechselt zum Pro-B-Zweitligisten Youngstars Weißenhorn.

Wenn es nach Artur Kolodziejski geht, dann ist nicht alles klar. Denn dem Sportlichen Leiter des Ulmer Kooperationspartners und der Ratiopharm Akademie fehlt es - noch - an Geld für die Verpflichtung. Insgesamt mangele es an Anerkennung der Nachwuchsarbeit, die bei den Youngstars geleistet werde. Anerkennung auch durch Sponsoren, denn die Sichtung und Ausbildung von Talenten koste schließlich was, betont Kolodziejski.

Einen Großteil dieser Arbeit finanzieren die Ulmer Basketballer, auch aus legitimem Eigeninteresse. Aber der Traum von Kolodziejski ist: finanzielle Unabhängigkeit von der Ulmer/Neu-Ulmer Zentrale, auch wenn das noch dauern mag. "Würden die Ulmer ihre Subventionen jetzt runterfahren, könnten wir keine konkurrenzfähige Mannschaft für die Pro B melden", macht Kolodziejski die Situation klar.

Trotz Mangelwirtschaft bastelt er am Kader für die neue Saison, der ja nicht nur für die Pro B, sondern teilweise auch für die Regionalliga und die Nachwuchs-Bundesliga herhalten muss. Nachdem Christian Grosse erneut sein Ja-Wort gegeben hat (wenn auch nur für fünf Spiele), suchen die Verantwortlichen noch einen US-Aufbauspieler.

Und dann ist da eben Nils Mittmann, der seine Profi-Karriere nun beendet hat. Der gebürtige Braunschweiger, Ulmer Korbjäger der ersten Stunde nach dem Abstieg 2001, der in der Saison 2002/2003 noch zusammen mit Kolodziejski in der Kuhberghalle gespielt hat, wäre die ideale Ergänzung und der perfekte Stabilisator für den extrem jungen, unerfahrenen Weißenhorner Kader.

Der Flügelspieler mit einem guten Wurf von außen hat mit seiner Familie (zwei Kinder) seinen Lebensmittelpunkt seit Sommer 2013 in Ulm. Der gelernte Sportmanager, mit beruflicher Perspektive in Ulm, möchte nicht mehr so viel unterwegs sein. "Ich will aber auch nicht so einen harten Schnitt nach meiner Profikarriere ohne Basketball. Deshalb wäre Weißenhorn ideal", sagt Mittmann.

Sollte jemand auf die Idee kommen, der Niedersachse wolle nur noch locker abtrainieren, der irrt gewaltig. "Egal ob Training oder Spiel, wenn ich spiele, dann gebe ich alles. Das habe ich immer so gemacht, und mache das auch weiter, egal in welcher Liga", beschreibt Mittmann seine Einstellung, mit der er über ein Jahrzehnt in der Bundesliga zu überzeugen wusste. Genau das ist das, was er seinen möglichen neuen Mitspielern, zum Teil halb so alt wie der "alte Recke", mit auf den Weg geben möchte: Einstellung und Charakter.

Mannschaft 2014/2015

Nils Mittmann Forward

Christian Grosse Guard

Joschka Ferner Forward

Bernhard Benke Forward/Center

Marvin Omuvwie Forward

Daniel Albus Forward

Michael Dorsch Guard

Jonathan Maier Center

Timo Volk Forward

Daniel Woltering Center

Philipp Leitner Forward

David Krämer Guard

Sören Fritze Guard

Danny Jansson Trainer

John Dieckelman Assistenz-Trainer

 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel