Basketball Neuer Trainer für Urspring

Mario Dugandzic ist neuer Trainer in Urspring.
Mario Dugandzic ist neuer Trainer in Urspring. © Foto: Screenshot youtube
FLORIAN ANKNER 16.08.2016
Das Team Urspring hat einen neuen Trainer für die U19-Mannschaft: Mario Dugandzic. Dabei ist Dugandzic kein unbeschriebenes Blatt für die Spieler.

Die U19-Mannschaft des Team Urspring nimmt für die kommende Saison immer genauere Formen an. Nachdem in den vergangenen Tagen mit Noah Kamden und Patrick Teka zwei hoffnungsvolle Talente von Nürnberg nach Urspring wechselten, ist nun auch die freie Stelle des Trainers besetzt. Ab September wird Mario Dugandzic die Leitung der Klosterschüler übernehmen und damit in die Fußstapfen von Domenik Reinboth treten. Reinboth, der in der vergangenen Saison die Doppelfunktion als Trainer der Profimannschaft und der U19 innehatte, entschied sich nach dem Aufstieg in die zweite Basketball Bundesliga ProA dazu, sich komplett auf seine Aufgaben beim Team Ehingen Urspring zu konzentrieren.

Da zudem Co-Trainer Dominic Dörr den Verein in Richtung Trier verließ, wie berichtet, war nun rund zwei Monate die Stelle des Trainers beim NBBL-Team unbesetzt. Diese Lücke füllt von nun an Dugandzic, der vielen Spielern bereits bekannt ist. „Mario war schon mit unseren Spielern auf verschiedenen Turnieren“, so Headcoach Reinboth. So war Dugandzic in den vergangenen Jahren mit einer Mannschaft, bestehend aus Nürnbergern und Urspringern, in Turnieren in Italien und Luxemburg.

Das ist jedoch nicht der einzige Grund, warum sich das Team für die Verpflichtung von  Dugandzic entschieden hat. „Er ist mit dem ganzen Herzen bei der Sache und kann durch seine Art die Spieler mitreißen“, sagt Reinboth, der es zudem als Vorteil sieht, dass der 31-Jährige selbst hochklassig im Jugendbereich gespielt hat. „Dadurch weiß er, was in gewissen Situationen wichtig ist, denn er war selbst in diesen.“ Auch das Gefühl, in Urspring zu gewinnen und zu verlieren, kennt Dugandzic bereits, denn in seiner Jugend spielte er öfters gegen die Klosterschüler.

Als Profi spielte er in Heidelberg und Rastatt in der zweiten Liga, bevor er den Schritt an die Seitenlinie wagte. Über Stationen bei der BG Karlsruhe, dem TV Bad Bergzabern, Baskets Speyer und Heidelberg kam er nach Nürnberg. Dort trainierte er neben der NBBL-Mannschaft auch das Farmteam von rent4office Herzogenaurach in der Regionalliga.

Nachdem im Sommer diesen Jahres der Basketball in Nürnberg vor dem Aus stand, wie berichtet, entschied sich Dugandzic Franken zu verlassen und wurde sich schnell mit den Steeples einig. Aber nicht nur die Steeples freuen sich auf die kommende Zusammenarbeit, sondern auch Dugandzic: „Ich freue mich auf Urspring, die tollen Strukturen vor Ort und die Zusammenarbeit mit Domenik und Nico Drmota.“ Zudem lobt der 31-Jährige das Programm des Internats: „Es steht nicht nur für viel Erfolg, sondern insbesondere für Spieler- und Persönlichkeitsentwicklung. Ich hoffe, hierzu meinen Beitrag leisten zu können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel